• Yachtbau
  • Schiffbau
  • Offshore & Energie
  • Maritime Technologie
  • Yachtbau

    Der internationale Luxusjachtbau wird bereits seit Jahren von drei Ländern dominiert:  den Niederlanden, Deutschland und Italien.  Dort, wo die Italiener ihre Stärken im Serienbau haben, tun sich Niederlande und Deutsche insbesondere im Bereich der (semi-) maßgeschneiderten Yachten hervor. Der deutsche Markt zielt in erster Linie auf die allergrößten Yachten mit einer Länge von +100 Metern, die Niederlande sind Marktführer im Segment von + 40 Meter-Stahlyachten. 

    MEHR LESEN ÜBER YACHTBAU

    Schiffbau

    Die niederländische Schiffsbauindustrie ist auf die Fertigung komplexer und Spezialschiffe für die Offshore- und Baggerbranche und den Verteidigungsbereich spezialisiert. Der Fokus in der deutschen Schiffsbauindustrie liegt insbesondere auf dem Bau von Kreuzfahrtschiffen, Fähren, Marineschiffen und Spezialschiffen für den Bau von Windparks. Beide Länder bieten die größte Vielfalt an Schiffsbauunternehmen, die international ein hohes Ansehen genießen. 

    MEHR LESEN ÜBER SCHIFFBAU

    Offshore & Energie

    Die niederländische Offshore-Industrie genießt einen weltweiten Ruf. Sie lässt sich in einen Bergbausektor mit (schwimmenden) Öl- und Gasplattformen sowie einen maritimen Sektor wie Baggerer, Rohrleger und Kranschiffe untergliedern. Die Industrie ist mit der Öl- und Gasgewinnung in der Nordsee groß geworden. 

    MEHR LESEN ÜBER OFFSHORE & ENERGIE

    Maritime Technologie

    Maritime Zulieferer zeichnen für den übergroßen Teil des Wertes eines Schiffs verantwortlich. In den Niederlanden und Deutschland finden sich zahlreiche florierende Unternehmen, in denen Ihre Karriere einen guten Anfang nehmen kann. Betriebe, die sich auf ein einziges Fachgebiet konzentrieren, bis hin zu vollständigen Systemintegratoren, die schlüsselfertige Lösungen in der maritimen Branche liefern können.

    MEHR LESEN ÜBER MARITIME TECHNOLGIE

    Success Stories

    Antonio Diaz

    Warum die Niederlande ein hervorragendes Land für Ingenieure sind, um dort zu arbeiten? Nun, ich glaube, dass sich hier unzählige Möglichkeiten auf unterschiedlichen Feldern bieten. Man ist nicht so eingeschränkt … ich arbeite beispielsweise in der Schiffbauindustrie. Hätte aber Tausende von Möglichkeiten in unterschiedlichen Bereichen. Mein Name ist Antonio Diaz, und ich bin HVAC-Ingenieur.
    Video anschauen

    Success Stories

    Marius Bariz

    Der größte kulturelle Unterschied zwischen Rumänien und den Niederlanden das Essen ist. Und derzeit ist das für uns ziemlich relativ wichtiges Thema. Wir sind es nicht gewohnt, Frittiertes und alle Arten von Fast Food usw. zu essen. Andererseits habe ich absolut nichts gegen Hering. Es ist vielleicht etwas seltsam, aber Hering ist für mich das Beste, was ich jemals in den Niederlanden gegessen habe. Mein Name ist Marius Bariz. Ich arbeite als leitender mechanischer Ingenieur für Royal IHC.
    Video anschauen

    Success Stories

    Petyo Popov

    Nachdem ich in die Niederlande gekommen bin, konnte ich zahlreiche neue Freundschaften schließen, und einige davon werden meiner Meinung nach sehr lange halten. Mein Name ist Petyo Popov, und ich arbeite als Basic Engineer Naval Architecture für Royal IHC. Ich stamme aus Bulgarien und habe an der technischen Universität von Varna Schiffbauingenieurwesen studiert, Bachelor und Master.
    Video anschauen

    Success Stories

    Svet Stanislavov

    Als wir hierher kamen, hatten wir keine Freunde, keine Kontakte, niemanden außer Middle Point. Und was meine Frau anbelangt, kann ich Ihnen sagen, dass sie wirklich glücklich darüber war, dass sie nur das Telefon aufnehmen und eine Frage stellen musste, um für alles Mögliche Unterstützung zu erhalten. Und das ist wirklich einzigartig. Das war einzigartig. Mein Name ist Svet Stanislavov, und ich bin Wartungsingenieur bei Bluewater (BES).
    Video anschauen

    Success Stories

    Valerio Burchietti

    Selbstverständlich haben wir immer die Kompromisse abgewogen, die man eingehen muss, wenn man sein Heimatland verlässt und sich dafür entscheidet, an einen Ort zu ziehen, an dem man die Menschen nicht gut kennt. Man kennt die Kultur nicht und man muss sich auf völlig andere Gegebenheiten einstellen. Das war für uns alle aber nicht schockierend. Ich bin Valerio Burchietti, und ich arbeite über Middle Point bei IHC als Leitender Schiffsbauingenieur an einem Projekt für die Hafenbehörde von Uruguay
    Video anschauen

    Success Stories

    Diana Solymos

    Bevor ich zur Universität ging, hatte ich niemals einen Traum über meinen zukünftigen Job. Es war ein langer Weg, bis ich mich entschieden habe, Schiffsbauingenieurin zu werden, ich erinnere mich aber immer noch an den Moment, als ich im Büro eines meiner Professoren stand und zu ihm sagte, dass ich das wirklich wollte. Und seit diesem Zeitpunkt war mir vollkommen klar, dass das so war. Und ich liebe meinen Beruf wirklich. Mein Name ist Diana Solymos, und ich bin Schiffsbauarchitektin.
    Video anschauen